Katzenklappe mit Chip im Test, hier sind unsere Testsieger

Eine Haustierklappe verhindert das Eindringen fremder Tiere in Ihr Haus.

Produktbilder Unsere Bewertungen Produktname Features Preis Mehr Details
SureFlap Mikrochip Haustierklappe SureFlap Mikrochip Haustierklappe Steuerung per Mikrochip (alle Formate) oder SureFlap Halsbandanhänger (liegt bei) Verhindert das Eindringen von fremden Tieren in Ihr Haus Mit Zeitschaltuhr: einstellbare Ein- & Austrittszeiten Batteriebetrieben mit bis zu 12 Monaten Batterielebensdauer € 109,99 mehr Details
Petporte Katzenklappe Smart Flap Petporte Katzenklappe Smart Flap Exklusiver Zugang – die Katzenklappe wird vom katzeneigenen Mikrochip aktiviert und hilft somit unerwünschte Katzen fernzuhalten Verschiedene Zeiteinstellungsmodi möglich "Tierarzt Modus" - Katze kann rein, aber nicht mehr raus Kein Halsband erforderlich € 99,99 mehr Details
Ferplast Katzen- und Hundeklappe Ferplast Katzen- und Hundeklappe hochwertige Katzenklappe mit Microchip Durchgangsanzeiger gibt Ihnen Auskunft wo sich die Katze aufhält Windstopper-System verhindert bestmöglich Zugluft € 98,90 mehr Details
PetSafe Staywell Luxus-Katzenklappe Infrarot PetSafe Staywell Luxus-Katzenklappe Infrarot • Infrarot-Technologie • 4-Wege-Verschluss • mit durchsichtiger, starrer Klappe • zum Einbau in Glas-, Metall-, und Holztüren und auch in Wände • Tunnel optional erhältlich € 47,90 mehr Details
Pet Mate 410560 Mikrochip Katzenklappe Pet Mate 410560 Mikrochip Katzenklappe k.A. € 64,90 mehr Details

Alle Katzenklappen sind so konzipiert, dass das Einpassen so schnell und einfach wie möglich erfolgt – in 3 einfachen Schritten:

1. Abmessen
Messen Sie den Abstand vom Boden zum Bauch ihres Haustiers ab und machen Sie diese Messung auch vom Boden bis zur Tür, dadurch wird sichergestellt, dass die Schneideschablone korrekt positioniert wird und dass die Klappe die richtige Höhe für das Haustier hat.

2. Schneiden
Schneiden Sie unter Verwendung der mitgelieferten Schneideschablone als Orientierung das Loch mit einem Bohrer und einer Stichsäge in die Tür.

3. Einpassen
Stellen Sie jetzt sicher, dass der Sperrmechanismus an der Haustiertür auf der richtigen Seite des Hauses ist und verwenden Sie die mitgelieferten Schrauben, um sie zu befestigen.

Kurzanleitung
Sobald die Katzenklappe eingebaut ist, ist es eine gute Idee, Ihrem Haustier zu ermöglichen, sich langsam daran zu gewöhnen. Sie können die Tür einfach offen halten oder in manchen Fällen nur den Rahmen einbauen, die Klappe erst später. Somit können Sie das Haustier mittels Leckerlis hindurchlocken. Zwingen Sie Ihr Haustier nicht, da es sonst Angst bekommt und vielleicht immer meiden wird. Sobald Ihr Haustier sich damit wohlfühlt, kann die Klappe eingebaut werden. Seien Sie vor allen Dingen geduldig mit Ihrem Haustier.,

Katzenklappe mit Chip? Wie funktioniert das?

In der Regel werden normale Klappen (ohne Chip) durch ein einfaches Anstoßen geöffnet. Das kann durch die eigene Katze geschehen, aber auch durch fremde Tiere oder einfach durch einen Windstoß. Anders ist das Prinzip bei einer Katzenklappe mit eingebautem Transponder Empfänger, denn diese weiß genau, wann sie sich öffnen muss und wann nicht. Fremde Tiere kommen somit nicht mehr durch die Klappe hindurch, das eigene Tier aber ohne Probleme.Kommt ihre Katze mit einem bekannten Chip in den Empfangsbereich des Chip Sensors der Katzenklappe, erkennt die Klappe dies sofort und gibt den Durchgang für die Katze frei. Dies funktioniert in der Regel ganz einfach. An den meisten Klappen kann man einstellen, ob ihr Haustier nur hinein oder auch hinausgehen kann. Bei manchen Geräten kann man dies sogar über einen Timer zeitgesteuert oder sogar für einzelne Katzen einstellen.

5 (100%) 1 vote

Wir würden uns freuen wenn Sie diesen Artikel teilen