Krankenzusatzversicherung Vergleich

Eine Private Krankenzusatzversicherung stellt eine spezielle Form der privatrechtlich organisierten Krankenversicherung dar. Hierbei werden von gesetzlich Pflichtversicherten Risiken abgesichert, die nicht oder teilweise durch die Krankenvollversicherung der Träger der gesetzlich vorgeschriebenen Pflichtkrankenversicherung gedeckt sind.

Hier klicken und zum Vergleich gehen

An einigen Leistungen der gesetzlich vorgeschriebenen Pflichtkrankenversicherung haben sich die Versicherten in aller Regel durch Zuzahlungen daran zu beteiligen. Durch eine privatrechtliche Krankenzusatzversicherung lässt sich der bestehende Versicherungsschutz dahin ergänzen, dass derartige Zuzahlungen verringert werden oder komplett durch ein privatrechtliches Krankenversicherungsunternehmen getragen werden.

Eine andere Form der Krankenzusatzversicherung bildet die „ambulante Restkostenversicherung“. Diese Versicherung kann in Kombination mit der Wahl des Kostenerstattungsprinzips dem gesetzlich Versicherten / dem Bezieher freier Heilfürsorge privatärztliche Behandlungen analog eines Privatpatienten zu Teil werden lassen.

Die Zahl aller privaten Zusatzversicherungen nahm im Zeitraum 2004 bis 2013 um rund 40 Prozent auf 23,93 Millionen Verträge Ende 2013 zu.

Krankenzusatzversicherungen können aber auch von freiwillig gesetzlich Versicherten und von Beziehern freier Heilfürsorge abgeschlossen werden.

5 (100%) 1 vote

Wir würden uns freuen wenn Sie diesen Artikel teilen